Newsletteran-/abmeldung mit SuperMailer verwalten

 

Manuelle An-/Abmeldungen

SuperMailer kann anhand des Betreffs der E-Mail erkennen, ob es sich um eine An- oder Abmeldung vom Newsletter handelt. Es muss dabei ein bestimmtes Wort angegeben werden z.B. "ANMELDEN". Im Text der E-Mail sollte die Angabe

EMail: <email-adresse>

vorhanden sein. Findet SuperMailer diese Angabe nicht, dann wird die Absender-E-Mail-Adresse der E-Mail verwendet und entsprechend der Empfänger zur Liste der Empfänger hinzugefügt bzw. aus der Empfängerliste entfernt.

Siehe auch
Aufbau der E-Mails

 

Scripte zur Anmeldung/Abmeldung nutzen

Mit dem SuperMailer Script können Newsletter-An- und Abmeldungen automatisiert werden. Dazu binden Sie auf Ihrer Webseite ein HTML-Formular für die Newsletter-Anmeldung bzw. Abmeldung ein und verwenden ein von uns zur Verfügung gestelltes Script. Mehr Informationen zu diesem Script finden Sie auf der Seite http://www.supermailer.de/smscript.htm

Voraussetzungen für den Einsatz des Scripts

Hinweis:
Die Funktionalität des Änderns von Empfängerdaten werden von den Scripten nicht direkt unterstützt. Diese Funktionalität müssen Sie bei Bedarf hinzufügen.

Siehe auch
Aufbau der E-Mails

 

Spezielle Varianten des Scripts für osCommerce und WordPress

Zur Integration des PHP-Scripts zur Anmeldung und Abmeldung vom Newsletter in osCommerce oder in WordPress steht eine spezielle Variante des Scripts für osCommerce und für WordPress im Download-Bereich der Newsletter Software SuperMailer zur Verfügung.

 

Wenn Sie keine Scripte ausführen können...

Wir stellen Ihnen das Hosten des Scripts zur Verfügung, mehr Informationen finden Sie unter http://www.supermailer.de/smscripthosting.htm

 

SuperMailingList

SuperMailingList ist eine Online-MailingListen-Verwaltung, alle Empfängerdaten werden dabei auf dem Server in einer Datenbank gehalten. Die Empfänger können über den SuperMailer-Import-Dialog importiert werden.

Siehe auch
SuperMailingList

 

Konfiguration des SuperMailer

Klicken Sie im Menü Projekt auf "Postfächer" und fügen Sie ein oder mehrere POP3-/IMAP-Konten oder Microsoft Outlook-Ordner hinzu, auf dem die Newslettermeldungen eintreffen werden. Die Betreffs der E-Mails zur Anmeldung und Abmeldung vom Newsletter sind auf "SUBSCRIBE" und "UNSUBSCRIBE" festgelegt. Diese Betreffs werden vom SuperMailer Script automatisch vergeben und sollten nicht verändert werden, wenn Sie unserer Scripte verwenden.

Hinweis

Geben Sie mit Semikolon (;) getrennt mehrere Betreffs ein, die SuperMailer ebenfalls berücksichtigen soll, z.B. SUBSCRIBE;ANMELDEN;ANMELDUNG.

In Microsoft Outlook sollten alle An-/Abmeldungen in einem separaten Ordner gespeichert werden (z.B. mit einer Outlook-Regel), da SuperMailer ansonsten alle E-Mails des Ordners durchsucht und unbekannte E-Mails als Anmeldungen zum Newsletter verwendet.

 

Anhand der Betreffs der E-Mail erkennt SuperMailer, dass die E-Mails Newsletter-Anmeldungen bzw. Newsletter-Abmeldungen enthalten. Alle anderen E-Mails werden von SuperMailer nicht angeschaut und ebenfalls nicht aus dem Postfach gelöscht.

Ändern von Empfängerdaten

Die Änderung von Empfängerdaten ist ebenfalls mit SuperMailer möglich. In diesem Fall muss ein eigener Betreff z.B. EDIT verwendet werden. In der E-Mail müssen sich die entsprechenden Empfängerdaten befinden. SuperMailer sucht in der Empfängerliste nach der E-Mail-Adresse, die sich hinter der Angabe EMail: befinden muss, und ändert anhand der übergebenen Daten die Empfängerdaten. Wird der Empfänger nicht in der Empfängerliste gefunden, dann wird er hinzugefügt.

 

Blockliste

In der Blockliste können Sie E-Mail-Adressen angeben, von denen keine Newsletter-Anmeldungen akzeptiert werden sollen. Diese lokale Blockliste gilt nur für das gerade geöffnete Projekt.

Siehe auch
Globale und lokale Blockliste

 

FollowUpMailer

Sollten Sie FollowUpMailer (1.26 oder neuer) nutzen, dann können Sie auf der Registerkarte FollowUpMailer die Option zur Aktualisierung eines FollowUpMailer-Responders aktivieren und einen Responder wählen. SuperMailer wird die Anmelde- und Abmelde-E-Mails in die FollowUpMailer-Datenbank speichern, FollowUpMailer wird diese bei der nächsten Responder-Prüfung ebenfalls berücksichtigen.
Weitere Informationen finden Sie dazu auf der FollowUpMailer-Webseite:
Newsletter Software SuperMailer und Autoresponder Software / Follow-Up-Responder-Software FollowUpMailer gemeinsam verwenden

 

Auf Anmeldungen/Abmeldungen prüfen

Klicken Sie unter "Empfänger der E-Mail" auf "Anmeldungen prüfen", um eine Verbindung zu Ihrem Postfach herzustellen. SuperMailer wird alle Nachrichten mit den definierten Betreffs aus dem Postfach abholen und die E-Mail-Empfänger entsprechend in der Empfängerliste hinzufügen, entfernen oder ändern.

Optionen für das Prüfen der An-/und Abmeldungen

Empfangene Nachrichten auf dem Server belassen Aktivieren Sie diese Einstellungen, damit SuperMailer die abgerufen An-/Abmeldungen auf dem E-Mail-Server nicht löscht. Es ist nicht empfohlen die Einstellung zu aktivieren.

Bei Verwendung eines Outlook-Ordners werden die E-Mails in den Ordner "Gelöschte Objekte" verschoben und nicht gelöscht.

 

Undefinierte E-Mails zeigen

 

Zeigt Ihnen die E-Mails an, die SuperMailer nicht automatisch zuordnen konnte. Sie können dann manuell den Empfänger (nur die E-Mail-Adresse) zur Empfängerliste hinzufügen bzw. aus der Empfängerliste löschen lassen.

 

Protokolldatei erstellen Dies ermöglicht die Erstellung einer Protokolldatei im Textformat. Sie müssen einen Dateinamen vor dem Abrufen der E-Mails angeben.

 

Zusammenfassung zeigen Zeit die An-/Abmeldungen am Ende des Abrufs in einer Liste an, die wiederum als Textdatei gespeichert werden kann.

 

Daten direkt in SQL-Datenbank aktualisieren

 

Aktivieren Sie diese Einstellung und klicken Sie auf "SQL-Datenbank" um eine Verknüpfung zur Datenbank zu erstellen und die SQL-Anweisungen zu definieren. In den SQL-Anweisungen verwenden Sie die gleichen Platzhalter wie in der SuperMailer-Empfängerliste. Bei Änderungen der Empfängerdaten muss zusätzlich der Platzhalter [NewEMail] verwendet um die aktualisierte E-Mail-Adresse zu speichern.

Beispiel:

Es wird ein Formular mit den Formularfeldern Vorname, Name,  Anrede, EMail und Mobilfunknummer verwendet. In der SQL-Datenbank z.B. Microsoft Access befindet sich eine Tabelle mit dem Namen Tabelle.

SQL-Anweisung für das Hinzufügen des Empfängers zur SQL-Datenbank wäre dann:

INSERT INTO Tabelle (Name, Vorname, Anrede, EMail, Mobilfunknummer) VALUES ('[Name]', '[Vorname]', '[Anrede]', '[EMail]', '[Mobilfunknummer]' )

SQL-Anweisung für das Entfernen des Empfängers zur SQL-Datenbank wäre dann:

DELETE FROM Tabelle WHERE EMail='[EMail]'

SQL-Anweisung für das Ändern des Empfängers in SQL-Datenbank könnte dann z.B. sein:

UPDATE Tabelle SET EMail='[NewEMail]' WHERE EMail='[EMail]'

 

 

Ausdruck der Anmelde-E-Mail

 

Druckt die Anmelde-E-Mail auf dem angelgegeben Drucker aus.
Speicherung der An-/Abmelde-E-Mails in Ordner

 

Ermöglicht das Speichert der An-/Abmelde-E-Mails direkt als .eml Datei in einen beliebigen Ordner.  Die .eml Datei kann mit Mozilla Thunderbird, Outlook Express, Windows Mail oder Windows Live Mail geöffnet und angezeigt werden.

 

in lokale Blockliste übernehmen Nimmt die E-Mail-Adresse automatisch in die lokale Blockliste (nur gültig für das aktuelle Projekt) auf. Auch wenn eine erneute Anmeldung mit dieser E-Mail-Adresse erfolgt, wird SuperMailer keine E-Mail an den Empfänger senden.

Siehe auch
Globale und lokale Blockliste

 

in globale Blockliste übernehmen Nimmt die E-Mail-Adresse automatisch in die globale Blockliste (gültig für alle Projekte) auf. Auch wenn eine erneute Anmeldung mit dieser E-Mail-Adresse erfolgt, wird SuperMailer keine E-Mail an den Empfänger senden.

Siehe auch
Globale und lokale Blockliste

 

Log-Datei für Fehlererkennung verwenden Aktivieren Sie diese Einstellung damit Supermailer eine Datei pop3.log bei POP3-E-Mail-Konten oder imap.log bei IMAP-E-Mail-Konten im temporären Ordner des jeweiligen Nutzers anlegt und die Kommunikation SuperMailer <--> Server damit dokumentiert wird.

Diese Einstellung sollte nur bei Problemen mit dem Abruf der Anmeldungen/Abmeldungen verwendet werden. Die Log-Datei sollte nach der Analyse sofort wieder gelöscht werden, da etwaige Passworte im Klartext enthalten sein können.

 

 

Undefinierte E-Mails bei Bearbeitung der An-/Abmeldungen

E-Mails, die SuperMailer nicht automatisch verarbeiten kann, können manuell bearbeitet werden. Sie können dabei nur die E-Mail-Adresse zur Empfängerliste hinzufügen bzw. anhand der E-Mail-Adresse den Empfänger löschen lassen. Weitere Daten müssen von Ihnen manuell in der Empfängerliste, durch Änderung des Empfängers, hinzugefügt werden.

Klicken Sie auf "zur Empfängerliste hinzufügen", um die E-Mail-Adresse des Empfängers hinzufügen zu lassen. Sollten Sie ein zweites Mal auf "zur Empfängerliste hinzufügen" klicken, dann wird die E-Mail wieder zu einer "normalen" E-Mail, die im Postfach verbleibt.
Wählen Sie "aus Empfängerliste löschen", um SuperMailer anzuweisen, nach der Absender-E-Mail-Adresse in der Empfängerliste zu suchen und den Empfänger aus der Liste entfernen zu lassen.
Klicken Sie auf "E-Mail löschen", um die E-Mail ohne weitere Aktionen löschen zu lassen. Beachten Sie dabei, dass die Funktion des Löschens von E-Mails nur zur Verfügung steht, wenn die Option "Empfangene Nachrichten auf dem Server belassen" nicht aktiviert wurde.

Hinweis
Wurde die Option "Empfangene Nachrichten auf dem Server belassen" aktiviert, dann werden keine E-Mails vom Server gelöscht. Sollte diese Option deaktiviert sein, dann wird SuperMailer die E-Mail, die über die Funktion "zur Empfängerliste hinzufügen" bzw. "aus Empfängerliste löschen" manuell zugeordnet wurde, aus dem Postfach löschen.

 

Hinweise zum Aufbau der E-Mails für Anmeldungen, Abmeldungen und Änderungen der Empfängerdaten

Alle Meldungen werden per E-Mail in ein Postfach übermittelt, dieses Postfach wird von SuperMailer abgerufen und anhand des Betreffs der E-Mail werden die Empfängerdaten hinzugefügt, geändert oder der Empfänger gelöscht. In jeder E-Mail muss sich die Angabe EMail: befinden, dies ist die einzige feste Feldangabe, die definiert ist. Weitere Felder, die im SuperMailer definiert sein müssen, können unter der Angabe EMail: mit Zeilenwechsel angegeben werden.

Hinweise:

 

Beispiel für eine E-Mail zur Anmeldung eines Empfängers in die Empfängergruppe RG

Von: max@mustermann.de
An: mailbox@meinebox.de
Subject: SUBSCRIBE


EMail: max@mustermann.de
RG: Gruppe1

 

Beispiel für eine E-Mail zur Anmeldung eines Empfängers mit dem Zusatzfeld Name

Von: max@mustermann.de
An: mailbox@meinebox.de
Subject: SUBSCRIBE


EMail: max@mustermann.de
Name: Meier

 

Beispiel für eine E-Mail zur Abmeldung eines Empfängers

Von: max@mustermann.de
An: mailbox@meinebox.de
Subject: UNSUBSCRIBE


EMail: max@mustermann.de

 

Beispiel für eine E-Mail zur Änderung eines Empfängers

Von: max@mustermann.de
An: mailbox@meinebox.de
Subject: EDIT


EMail: max@mustermann.de

 

Beispiel für eine E-Mail zur Änderung eines Empfängers mit Änderung der E-Mail-Adresse

Von: max@mustermann.de
An: mailbox@meinebox.de
Subject: EDIT


EMail: max@mustermann.de
NewEMail: max_neu@mustermann.de

Hinweis: Hinter der Angabe "EMail:" muss sich die E-Mail-Adresse befinden, die derzeit in der Empfängerliste vorhanden ist. Hinter der Angabe "NewEMail:" muss die neue E-Mail-Adresse angegeben werden.

 

Beispiel für eine E-Mail zur Änderung eines Empfängers mit Änderung der Angabe im Feld Name

Von: max@mustermann.de
An: mailbox@meinebox.de
Subject: EDIT


EMail: max@mustermann.de
Name: Max Mustermann

Hinweis: Das Feld Name muss in der SuperMailer-Empfängerliste vorhanden sein. Der Inhalt des Felds Name des Empfängers wird mit dem neuen Inhalt überschrieben, auch dann wenn die Angabe im Feld Name, danach leer ist.

 

Siehe auch
SuperMailingList